Kategorie:

Fügen Sie folgenden COde in die .htaccess ein um mehrere Domains auf eine Hauptdomain zu leiten.

Beispiel:

RewriteEngine On

RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\.it-in-time\.de$ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://www.it-in-time.de/$1 [R=301,L]

 

Kategorie:

1. Über Plesk nachinstallieren: Plesk Fileserver module and SMB file server package
2. /etc/samba/smb.conf editieren

z.B.
[Websites]
comment = Websites
path = /usr/local/zend/apache2/htdocs
guest ok = No
read only = No

3. Zugang ermöglichen
smbpasswd -a username

4. Dienste starten
rcnmb start
rcsmb start

Kategorie:

Aktivieren und Deaktivieren von Apache2 Modulen – a2enmod – a2dismod

Dies sind a2enmod um Apache Module zu aktivieren

und

a2dismod um Apache Module wieder zu deaktivieren.

Der Syntax ist denkbar einfach:

a2enmod MODULNAME aktiviert das Apache2 Modul MODULNAME

a2dismod MODULNAME deaktiviert das Apache2 Modul MODULNAME

Weiterhin listet der Befehl a2enmod -l alle aktivierten Apache2 Module auf.

Beispiel:

a2enmod ssl aktiviert das ssl Modul.

a2dismod ssl deaktiviert das ssl Modul.

Kategorie:

Möchte man mit einem frisch intalliertem Strato Virtual Server eine E-Mail an einen Mailserver versenden, welcher gewisse Sicherheitsrichtlinien vorraussetzt, werden die Strato E-Mails abgelehnt.

Folgende Fehlermeldung bekommt man:
faiure notice
Hi. This is the qmail-send program at xxxxxx.
I'm afraid I wasn't able to deliver your message to the following addresses.
This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't work out.
Remote host said: 504 5.5.2 <xxxxxx>: Helo command rejected: need fully-qualified hostname

Lösung:
fully-qualified hostname muss eingetragen werden in /var/qmail/control/me

Beispiel: servername.it-in-time.de

Kategorie:

Installation von Zend auf einem VirtualServer mit Plesk

1. ZendServer-5.3.0-linux-glibc23-i386 # ./install.sh

Welcome to Zend Server installation script!
Please specify an installation path [/usr/local]:

Extracting files to /usr/local/zend...

Starting Zend Server 4.0.6 ..

/usr/local/zend/bin/apachectl start [OK]
spawn-fcgi: child spawned successfully: PID: 31771
Starting Zend Server GUI [Lighttpd] [OK]
[26.12.2009 10:54:51 SYSTEM] watchdog for lighttpd is running.
[26.12.2009 10:54:51 SYSTEM] lighttpd is running.

Zend Server started...
========================== INSTALLATION SUMMARY ===================================================

Zend Server was installed to /usr/local/zend
The End User License Agreement [EULA] can be viewed under /usr/local/zend/doc/EULA
See the README in /usr/local/zend/doc/README more information

To change the GUI password run /usr/local/zend/bin/gui_passwd.sh
Apache is up and running on port 10088!
To control Zend Server, please use /usr/local/zend/bin/zendctl.sh
To enable the Java bridge, please run /usr/local/zend/bin/setup_jb.sh
Web interface is accessible from https://localhost:10082/ZendServer

=============================== ENJOY Zend Server ===============================================
h1648731:/private-backup/ZendServer-5.3.0-linux-glibc23-i386 #

2. Ports anpassen, damit der Standard Apache von Plesk nicht mit Zend kollidiert

2.1 Ports von Zend anpassen
vi /usr/local/zend/apache2/conf/httpd.conf
Beispiel:
Listen 80
Listen 443

+ Virtual hosts anpassen
Zend restart mit:

2.2 Plesk umkonfigurieren, damit Port 80 und 443 wieder frei werden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok